HOBBYZUCHT

In kauf- und steuerrechtlicher Hinsicht gilt heute kein Züchter mehr als Hobbyzüchter. Wenn wir hier diesen Begriff verwenden, tun wir dies, um deutlich zu machen, dass wir uns von Massenzuchten unterscheiden wollen und unsere Zucht nicht aus kommerziellen Gründen betreiben.

PRIVAT betrachten wir uns als Hobbyzüchter, da wir die Maine-Coon-Zucht als Liebhaberei und nicht zum Gelderwerb betreiben. Wie andere Menschen neben ihrem Beruf bspw. Sport, Malen u.ä. als Hobby betreiben, befassen wir uns in unserer Freizeit mit unseren Tieren. Mit viel Herz und großem Interesse an Erweiterung unseres Wissens über Gesundheitsfragen, Erziehung und Haltung widmen wir ihnen unsere ganze Aufmerksamkeit und investieren nicht nur Zeit, sondern auch ein kleines Vermögen in die Haltung der Tiere und Aufzucht der Kätzchen.

GEWERBSMÄSSIG ist unsere Zucht gemäß der "Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Durchführung des Tierschutzgesetzes unter Punkt 12.2.1.5.1." nicht einzuordnen. Dort ist festgehalten, dass eine gewerbsmäßige Zucht dann vorliegt, wenn fünf oder mehr fortpflanzungsfähige Kätzinnen gehalten werden oder man fünf oder mehr Würfe jährlich hat. Bei uns leben (Stand 9/2014) zurzeit eine einsatzbereite Kätzin und zwei "Anwärterinnen". Alle anderen Damen sind bereits kastriert und genießen ihren Ruhestand.

GEWERBLICH sind wir nicht tätig, da wir keine Gewinne aus der Katzenzucht ziehen können. Den Einnahmen durch Schutzgebühren stehen enorme Ausgaben gegenüber. Nicht nur die Aufzucht der Kleinen, sondern auch Kauf, Gesundheitsvorsorge und Haltung der Zuchttiere verschlingen viel Geld. Denken Sie an Impfungen, Regeluntersuchungen, Futter- und Streu-Einkäufe, Kosten für Katzenkratzbäume, Toiletten, Fahrtkosten für Überbringung, den Aufbau von Freigehegen u. v. m. Manche Käufer liebäugeln damit, mit der Zucht zu beginnen. Lassen Sie sich sagen: Katzenzucht ist ein Verlustgeschäft. Idealismus und Durchhaltevermögen sind gefragt, wenn man z.B. in nicht vorhersehbaren Fällen schnell einige tausend Euro für Tierarztrechnungen hinzublättern hat. Bislang konnte uns das die Freude an unserem Hobby nicht nehmen, und seriöse Anfangszüchter unterstützen wir jederzeit gerne mit Rat und Tat.